Direkte Unterstützung
von Hilfsprojekten in Rumänien

Romanian Roots e.V.
ist ein gemeinnütziger Verein und kann Spendenbescheinigungen ausstellen.

Romanian Roots e.V.
Constance Mürle

Walter-Stößer-Weg 23
75180 Pforzheim
Tel. 07231 765376
constance.muerle@gmail.com

Spendenkonto:
Romanian Roots/Constance Mürle
Sparkasse Pforzheim-Calw
IBAN: DE 43666500850008925461

Impressum | Datenschutz

Besuch in Brasov
28. August - 11. September 2015




Ich war wieder in Rumänien! Schon Anfang des Jahres hatte ich geplant, einige Zeit im Kinderkrankenhaus von Brasov mitzuhelfen und war jetzt zwei Wochen dort. Ich bringe eine Menge Eindrücke und Erfahrungen mit. Gut aufgehoben in einer kleinen privat vermieteten Wohnung in der Altstadt von Brasov konnte ich den Alltag mit ganz unterschiedlichen Arbeitseinsätzen sehr gut flexibel gestalten. Verschiedene Einsätze deshalb, weil neben den Krankenhausschichten auch Zeit war, in einige andere Projekte von "Firm Foundations Romania" mit hinein genommen zu werden.

So fand ich es großartig zu sehen, wie vor Ort der große Transport, zu dem Ihr so viel in diesem Frühjahr beigetragen habt, logistisch bestens organisiert und die Hilfsgüter schließlich zielgerichtet eingesetzt werden .

Für die Lagerung gibt es ein Häuschen in direkter Nähe des Krankenhauses. Jede Kiste wird ausgepackt. Jedes Kleidungsstück kommt in eine Plastikbox. Präzise nach Alter, Größe und Geschlecht beschriftet. Man kann sich vorstellen, dass das unzählige Boxen sind wenn man bedenkt, wie viele Größen es allein von 0 bis 18 Jahren gibt. Und dann noch Sommer/Winter-Unterteilung. Über Kleidung hinaus gibt's viele andere Hilfsgüter, die super sortiert und geordnet für das gezielte Weitergeben gelagert sind.

Es hat viel Freude gemacht, für einige Familien, deren prekäre Situation bekannt ist, solche family-boxes zusammen zu stellen. Mit dem Wissen, da wird jemand so richtig beglückt.

Mehrmals im Jahr findet im Krankenhaushof ein sogenannter nurse store statt. Schwestern vom Kinderkrankenhaus können Kleidung für umgerechnet 75 Cent pro Stück erwerben. Auch eine gute Sache! Denn diese Frauen leisten im Krankenhaus unglaublich viel und verdienen max. 300 ? im Monat. Ich konnte die Tage davor die Vorfreude der Schwestern erleben und dann auch den Spaß, den sie beim Anprobieren und Kaufen hatten. Der Erlös geht in den Windelkauf.

Stichwort Windeln: "Firm Foundations Romania" versorgt jedes Kind im Krankenhaus mit vier Windeln pro Tag. Bei durchschnittlich 40 Kindern sind das rund 60.000 Windeln pro Jahr. Dieses Verteilen geschieht täglich, Vorräte können nicht in den Zimmern gelagert werden. Sonst würden sie ganz schnell verschwinden.

Die Schichten im Krankenhaus sind so besonders eindrucksvoll. Ich habe viele unheimlich rührende Momente mit den Babys und Kleinkindern erlebt, die ohne Mama oder Papa da sind. Viele der abgegeben Kleinkinder kommen aus dem Dorf Budila bei Brasov. Ungefähr 600 Roma-Familien sind dort ansässig. Ich war vor Ort. Man kann sich nicht vorstellen, wie erbärmlich viele der Familien hausen. Und das nur 2000 Kilometer von uns entfernt.

In Rumänien sind Kinder bis 18 Jahre kostenlos krankenversichert. Kinderheime für das Alter bis drei Jahre gibt es nicht. So passiert es eben häufig, dass die Kleinen aus bitterarmen, extrem kinderreichen Familien im Krankenhaus abgegeben werden. Irgendein Krankheitsbild für die Aufnahme gibt's bei solchen Familienverhältnissen auch immer. Bronchial-Leiden, Darmgeschichten usw. Und oft ist eben nicht klar, wann oder ob die Kleinen wieder abgeholt werden.

Es ist so traurig zu sehen, dass das immer wieder passiert, dann aber auch schön zu erleben, wie goldig und regelrecht dankbar diese kleinen Menschlein für Zuwendung und Liebe sind. Ziel ist es natürlich, diese grausame Abschiebepraxis zu bekämpfen. Für "Firm Foundations Romania" ist das ein riesengroßes Projekt: Das Problem an den Wurzeln anpacken! Eine der Wurzeln des Übels ist mangelnde Schulbildung. Die Folge: keine oder nur eine schlechte Ausbildung. Ohne Job keine Kohle, Frust und Stress machen sich breit. Und leider verlockt das spärliche Kindergeld dazu, die Familie ständig zu vergrößern. "Firm Foundations Romania" hat in Budila einen Kids-Club eingerichtet, vergleichbar mit unserem Kindergarten. Eine sehr gute Möglichkeit, Kleinkinder von der Straße zu holen.

Für die größeren Kinder gibt es ein tolles After-School-Projekt: sechs Klassenstufen werden an vier Tagen der Woche betreut. Dort bekommen sie auch ein kleines Frühstück, singen miteinander, lernen besser rechnen und schreiben und werden mit viel Aufmerksamkeit und Liebe auf das Leben vorbereitet.

Außerdem hat "Firm Foundations Romania" in Brasov zwei betreute Wohngemeinschaften etabliert, in denen Jugendliche ein gutes soziales Miteinander lernen und Motivation für die Schule vermittelt bekommen.

Es gäbe noch manches mehr zu berichten, wie den Menschen in Brasov und Budila durch praktisches, selbstloses Engagement äußerst wirksam geholfen wird. Erwähnen möchte ich unbedingt noch, wie sehr es mich jedes Mal beeindruckt, wenn ich Stefanie Vogel erlebe. Sie ist eine der Gründerinnen der Arbeit von "Firm Foundations Romania" und gerade mal 32 Jahre alt. Alleinstehend hat sie drei Kinder angenommen. Zwei konnte sie schon adoptieren, auf die dritte Adoption wartet sie sehnsüchtig. Nicht gerade einfach für eine junge Frau, drei Kinder im Alter von 10 bis 12 Jahren, allein groß zu ziehen. Zwei der Kinder sind Roma. Allein erziehend und dann noch ein so großes Herz für viele andere kleine und große Menschen dort vor Ort in Rumänien.

Ich finde es großartig und bis sehr dankbar, dass ich mit meinem Verein "Romanian Roots" diese wertvolle Arbeit von "Firm Foundations Romania" von Deutschland aus unterstützen kann. Durch das gelegentliche Organisieren von Hilfstransporten und Spenden, die dann dort ganz gezielt eingesetzt werden. Vor Ort "live" miterleben zu können, was sich auch dank Eurem Engagement tut und zum Besseren verändert, hat mich bestärkt und neu motiviert. Euch allen wieder mal ein dickes Dankeschön für sämtliche Unterstützung! Wer sich für mehr Details interessiert, kann sich gerne auf der Homepage von "Firm Foundations Romania" informieren:
www.firmfoundationsromania.com

Herzliche Grüße,
Constance Mürle